Es war heute kalt, matschig und ungemütlich. Dennoch machten wir uns heute auf dem Weg, um endlich die gelösten Rostocker Universitätsdreiecke einzusammeln. Die Ratehaken hatten es in sich. Aber mein Beruf machte sich hier bezahlt. Nach kurzer Zeit hatte ich die Lösungen auf dem Transparentpapier. Heute wollten wir nun die Logbücher beschriften und das haben wir mit Bravour und Handschuhen gut hinbekommen. Zum Mittag gabs ne Bockwurscht mit Senf und dann ging es weiter nach Norden. Dort hatten wir eine Verabredung, um Alle Vögel sind schon da gemeinsam zu singen. Ein STF ist sogar noch daraus geworden. Das Rätsel war schnell gelöst, das Klettern war bei diesem Wetter nicht so ohne. Aber wir hatten Leiter und unseren Profikletterer dabei. Nach dem Gesang und dem darauffolgenden Reiterspaziergung besuchten wir noch schnell Das Zentrum von Lichtenhagen Dorf. Hier kam ich voll auf meine Kosten und griff als Erste zu … ich oller Nano-Spezialist! ?

Gela

Rostock lag am Nachmittag noch mitten im Nebel. Dennoch hielt mich nichts in der Stube, wo doch am Stadthafen das traditionelle Neujahrssingen stattfand. Herzliche Begrüßungen, Wünsche fürs neue Jahr, hier und da über neue Ideen fürs Cachen beim Schlückchen Sekt sinniert … und gesungen haben wir auch. Ich kam der sonst gemütlich mecklenburgischen Sprechgesänge kaum hinterher … aber zwei drei Töne habe ich bestimmt gut getroffen! Danke für die tolle Organisation, für die Leckereien und die perligen Getränke. Bleibt schön gesund, weiterhin viel kreativ und vorallem so lustig! ?

Gela