Der 1. FC Hansa Rostock lud heute wieder zum Fan- und Familientag ein. Das Stadion war gut besucht und wir mischten uns unter die Menge. Für die Kids gabs jede Menge Attraktionen, aber vorallem die vielen Autogramme der Spieler vom FC. Die Mannschaft wurde mit Applaus vorgestellt. Drücken wir der Mannschaft alle Daumen für einen Aufstieg in Liga 2. Der Nachmittag war mit viel Sonnenschein gespickt und wenn man schon mal da ist, nimmt man auch gleich noch das zugehörige Döschen mit. Das Ostseestadion war nach zwei drei Anläufen doch gut zu erobern.

Gela

Während meiner Urlaubswoche werde ich durchweg mit viel Sonne und Sommerwärme verwöhnt. Da lohnt es sich, das Fahrrad zu fit zu machen und auf Dosensuche zu fahren. Von Warnemünde bis Nienhagen gibt es noch jede Menge Rätsel zu lösen und Caches zu bergen. Mein erster Cache an diesem Tag war Gotteshäuser: Brücke Rostock. Erst dachten wir, wir sind völlig verkehrt. Und dann noch die vielen Muggels, die auf ihren Balkonen die Sonne genossen und unser Treiben beobachteten. Doch dann nutzte ich die Chance und griff zu … ich hatte ihn in der Hand. Cool gemacht, das Ding! Nach getaner Arbeit gings dann weiter nach Warnmünde. Ich wollte unbedingt noch Warnemuende Virtual lösen und bekam dafür auch die Log-Erlaubnis. War gar nicht so schwer! Weiter nach Nienhagen, dort wartete der 10 km Volkslauf – 01, den ich mit Bravour und ohne langen Zweifel erledigte. Das reichte für heute … man muss ja auch an den Rückweg denken und außerdem noch an das Fischbrötchen zum Abendessen!

Gela

Das Wetter lud heute tatsächlich wieder mal zu einer Runde cachen ein. Bei strahlendem Sonnenschein ging es nach Warnemünde, dort hatten wir noch einige Caches offen. Es war ein Glück, dass die Resi noch zum Besuch einlud. Danach wurde auf dem Planetenweg Warnemünde – innen spaziert. Was für ein schöner Multi, um etwas mehr über Sonne, Mond und Sterne zu erfahren. Erledigt wurde auch der Earth-Cache Der breiteste Strand der deutschen Ostseeküste, welcher von mir einen Favi-Punkt erhielt. Ich fand ihn toll! Danach stellte sich die Frage: Alles Düne?! … na klar, alles Düne! Was für ein erfolgreicher Tag in Sachen Geocachen.

Und wenn man schon mal in Warnemünde ist, dann bleibt auch der Bummel über die Promenade nicht aus und das Fischbrötchen Am Alten Strom ist ja wohl ein „Muss“! Die AIDA war zu Besuch, daher war Warnemünde gut besucht und es gab auch einige Kuriositäten zu sehen. Schaut Euch die Bilder an und schnappt ein bisschen Urlaubsfeeling auf!

Gela